SACHKUNDENACHWEIS

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wozu muss ich einen Kurs besuchen?

Wienerinnen und Wiener, die mit dem Gedanken spielen, sich einen Hund anzuschaffen, sollen in einem mehrstündigen Kurs Grundkenntnisse über die Hundehaltung erwerben. Dazu gehören grundsätzliche Überlegungen vor der Anschaffung eines Hundes, Kenntnisse über Hundehaltung, Entwicklung, Pflege und Gesundheit, Kenntnisse über die tiergerechte Hundeausbildung und das Lernverhalten von Hunden sowie Kenntnisse über relevante Rechtsvorschriften.

Um einen einheitlichen Qualitätsstandard zu gewährleisten, hat die Tierschutzombudsstelle Wien die Inhalte erarbeitet.

Wer muss den Kurs besuchen?

Der Besuch eines Sachkundekurses ist für alle Personen verpflichtend, die in den letzten zwei Jahren keinen Hund gehalten haben und nun einen Hund – egal welcher Rasse – anschaffen, und somit bei der Gemeinde anmelden wollen. Familienmitglieder oder sonstige im selben Haushalt lebende Personen benötigen keinen Nachweis. Sie sind aber herzlich eingeladen, zur Vorbereitung auf den neuen tierischen Mitbewohner ebenfalls einen Sachkunde-Kurs zu buchen.

Sollten Sie sich einen sogenannten Listenhund als neues Familienmitglied aussuchen, müssen Sie anschließend an den Sachkundenachweis den Hundeführschein machen.

 

Muss ich für den Sachkunde Nachweis eine Prüfung ablegen?

Nein. Sie erhalten ein Teilnahmezertifikat, welches bei Anmeldung des Hundes vorgelegt werden muss.

Was kostet der Kurs?

Der Kurs kostet einheitlich € 40.-

Wie kann ich mich zu einem Kurs anmelden?

Unter der Email Adresse ordination@tierarzt-mauer.at sind Anmeldungen jederzeit möglich.